Konzept Klasse 5 und 6

Der Übergang von der Grundschule zum Gymnasium bedeutet für viele Kinder eine enorme Veränderung. Am Christian-Wolff-Gymnasium arbeiten wir nach einem erprobten Konzept, um unsere neuen Fünftklässlerinnen und Fünfklässler bei dieser großen Veränderung zu unterstützen. Im Mittelpunkt dieses Konzeptes steht der Gedanke, dass Schule mehr als reine Wissensvermittlung sein soll: Dabei geht es einerseits darum, dass unsere Schülerinnen und Schüler sich durch positive Erlebnisse mit ihrer Schule identifizieren, um mit Freude zu lernen. Anderseits wollen wir die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler angesichts ihrer unterschiedlichen Voraussetzungen, ihrer Talente und Baustellen fit machen für die neuen Herausforderungen am Gymnasium.

  • Start am Gymnasium

    Die ersten beiden Schultage in Klasse 5 dienen vor allem der Orientierung im Schulgebäude, dem Kennenlernen der neuen Mitschülerinnen und Mitschüler, der Klassenlehrerin oder des Klassenlehrers sowie des Tagesablaufs am CWG. Erst ab dem darauffolgenden Montag beginnt der reguläre Unterricht.

  • Patensystem: Große helfen Kleinen

    Am ersten Tag lernen die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler auch ihre Paten kennen. Zum Paten lassen sich Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen ausbilden, um den Neuankömmlingen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und sie bei Ausflügen und Klassennachmittagen zu begleiten.

  • Fixpunkt Klassenraum

    Der Großteil des Unterrichts findet in Klassenstufe 5 im Klassenraum statt. Damit hat Ihr Kind einen festen Anlaufpunkt und verbringt die Pausen im Klassenverband, anstatt den nächsten Fachraum zu suchen.

  • Klassenleiterstunde

    In Klasse 5 und 6 endet der Schultag meist nach der 6. Stunde. Nur am Montag kommt die Klasse in der 7. Stunde zur Klassenleiterstunde zusammen, um ihre Angelegenheiten zu organisieren, bei Problemen innerhalb der Klasse zu intervenieren und gemeinsame Aktivitäten zu planen.

  • Regelmäßige Klassennachmittage

    Um das Miteinander der Klassen zu stärken, werden regelmäßig Klassennachmittage organisiert. Je nach Interesse der Schülerinnen und Schüler finden in diesem Rahmen Sport- und Spielenachmittage, Klassenraumkinos, Bastelstunden oder kleinere Ausflüge zum Eislaufen oder Bowling statt.

  • Gemeinsame Highlights

    Darüber hinaus gibt es seit vielen Jahren weitere Aktivitäten, die zu Highlights im Schulleben der meisten Wolffianer werden: Lange werden sich Ihre Kinder an den Halloween-Abend in der Heide oder die Übernachtung in der Bibliothek Teutschenthal erinnern.

  • Ganztagsangebote

    Seit vielen Jahren ist das CWG eine offene Ganztagsschule, so dass die Schülerinnen und Schüler aus einem vielfältigen Nachmittagsangebot wählen können, um die eigenen Stärken zu erkennen, Interessen zu vertiefen und die Schule von einer anderen Seite kennenzulernen.

  • Förderunterricht

    Im Rahmen der Ganztagsangebote bieten wir den Schülerinnen und Schülern der fünften und sechsten Klassen in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch Förderunterricht an. Unter der Anleitung von Fachlehrkräften kann so mitunter frühzeitig die Gefahr der Nichtversetzung gebannt werden.

  • Methodenunterricht

    Im Wahlpflichtbereich steht am CWG Methodenunterricht auf dem Programm. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler Strategien des Lernens und der Selbstorganisation kennen, sie vertiefen die Zusammenarbeit mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern und üben die Arbeit mit dem Computer.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren