Wichtige Informationen

Krieg in der Ukraine - Stellungnahme

„Wenn ich verzweifelt bin, sage ich mir immer wieder, daß in der Geschichte der Weg der Liebe und Wahrheit immer gesiegt hat. Es mag Tyrannen und auch Mörder gegeben haben, die, so schien es manchmal, unbesiegbar waren. Aber irgendwann wurden sie doch gestürzt.“
Mahatma Gandhi (indischer Freiheitskämpfer)

Liebe Schulgemeinschaft des Christian-Wolff-Gymnasiums, liebe Partner und Freunde des CWG,

bestürzt blicken auch wir auf den furchtbaren Krieg in der Ukraine. Unsere Gedanken sind bei den von diesem Krieg unschuldig betroffenen Menschen. Im Europa des 21. Jahrhunderts schien es undenkbar, dass die antiquierte Auffassung des preußischen Generals Clausewitz vom Krieg als der „Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln“ noch einmal wiederkehren könnte. Auch wir verurteilen den russischen Einmarsch in die Ukraine entschieden und werden als Schule nach einer ersten „Schockstarre“ nicht zur Tagesordnung übergehen.
Dazu gehört zunächst die sensible Thematisierung des Konflikts im Unterricht. Es gibt inzwischen auch erste Materialempfehlungen u. a. des Landesschulamts und der Medienanstalt Sachsen-Anhalts, um Krieg und Flucht zu thematisieren, egal ob in der Familie oder in der Schule:

https://www.servicestelle-jugendschutz.de/2022/02/mit-kindern-und-jugendlichen-ueber-krieg-reden/

Darüber hinaus starten erste Aktionen, insbesondere aus der Schülerschaft, um Spenden für die Ukraine einzuwerben. Die Schule wird außerdem selbstverständlich Veranstaltungen in unserer Stadt gegen den Krieg unterstützen und bewerben. Zeitnah werden wir uns in der Lehrerschaft über weitere Aktivitäten verständigen und darüber informieren.

Für die Schulgemeinschaft
Andreas Slowig

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren